Die ersten Bemühungen um den Bau eines Golfplatzes in Escheburg begannen 1986 durch einen Bergedorfer Geschäftsmann. Er zog sich jedoch nach schwierigen Verhandlungen mit den Behörden von dem Projekt zurück. Das ließ einige Escheburger nicht ruhen, die die Idee weiterverfolgen wollten. Am 09. April 1991 gründeten Heinrich Wohltorf, Manfred Scheerer, Dieter Emsen, Gerd Berendes und Jochen Rempe die „Interessengemeinschaft Escheburger Golfclub“. Mitte des Jahres erteilten sie dem Landschaftsarchitekten Hans-Rainer Bielefeldt den Auftrag für die erforderliche Landschaftsverträglichkeitsstudie und schlossen mit 13 Escheburger Landwirten Pachtverträge über ca. 100 Hektar Flächen ab. Am 24. September 1991 wurde der Verein in „Golf-Club Escheburg e. V.“ umbenannt. Den Vorsitz übernahm Dieter Emsen.

Nun folgte ein langer beschwerlicher Weg durch behördliche Instanzen. Am 31. Dezember 1993 hatte der GCE bereits 186 Mitglieder, ohne dass die behördliche Zustimmung für den Platzbau vorlag. Im Januar 1994 gab das Ministerium der Gemeinde „Grünes Licht“ für die Golfplatz Planung, die dann die entsprechenden Beschlüsse fassen und Aufträge erteilen konnte. Gleichzeitig wurde Manfred Sperling zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt.

Am 23. Oktober 1994 fand die Einweihungsfeier für die Driving-Range statt, bei welcher das 400. Mitglied begrüßt werden konnte.  Im Mai 1994 wurde dann endlich die Baugenehmigung für den Golfplatz erteilt und die dänische Firma Superfos begann mit den Baumaßnahmen. Wettspiele fanden während der Bauphase auf den Golfplätzen in Bad Bevensen und Soltau statt.

Am 01. Juni 1996 wurde der 18 Loch Golfplatz feierlich eingeweiht. Präsident Manfred Sperling schlug den Goldenen Ball ca. 150 Meter weit und nahm damit den Golfplatz offiziell in Betrieb!

(Quelle: Manfred Sperling – Chronik von Escheburg)

Weiterentwicklung des Golfplatzes

2000
Einweihung des Clubhauses
2005
Eröffnung des neuen Caddyhauses
2007
Fertigstellung der Indooranlage
2012
Einweihung der ersten drei Bahnen des Nordplatzes mit ÜbungsanlageEinweihung der ersten drei Bahnen des Nordplatzes mit Übungsanlage
2013
Eröffnung des Nordplatzes, sowie Fertigstellung der dafür erforderlichen Umbaumaßnahmen auf dem Hauptplatz. Die Baumaßnahmen wurden durch öffentliche Fördergelder unterstützt.